Grillrost reinigen mit Natron

Grillrost reinigen mit Natron

Werbung

Natron hat sich im Alltag oft bewährt, ob im Haushalt, für die Gesundheit oder der Körperpflege.

In diesem Artikel stelle ich vor, ob sich der Grillrost reinigen mit Natron effizient und vor allem eine Alternative zu den Reinigern ist.

Grillrost reinigen mit Natron

Natron ist alkalisch und bindet Säuren in natürliche Salze um. Das Natron kann die Eingebrannten Reste jedoch nur entfernen, sobald das Natron-Wasser gemischt erhitzt wird.

Da der Grillrost in den meisten fällen nicht in den Backofen passt, ist Natron eher für die Reinigung von Backbleche geeignet, die anschließend zum Einwirken auf geringer Temperatur in den Backofen kommen.

[quads id=“1″]

Anwendung

Grillrost reinigen mit NatronNachdem die groben Verschmutzungen beseitigt sind kann man Natron für den „Feinschliff“ verwenden. Wie alle andere Oberflächen aus Edelstahl bringt das Natron den natürlichen Glanz hervor. Natron hat eine hohe Wirkung da der Grillrost durch die Mikrokügelchen geschrubbt werden ohne Kratzer zu hinterlassen.

Das benötigen Sie:

  • 30g Natron Pulver
  • 500ml Wasser
  • ggf. 1 EL Essig-Essenz
  • eine Schale
  • ein Schwamm zum Schrubben

Zeitaufwand und Schwierigkeit:

  • Zeitaufwand: ca. 8 minuten
  • Schwierigkeit: einfach

Schritt für Schritt

Ganz einfach – nachdem Ihr das Wasser mit dem Natron und ggf. etwas Essig-Essenz gemischt habt heißt es: Schrubben, Schrubben und nochmal Schrubben.
Wenn Ihr es etwas leichter gestalten wollt dann kauft Ihr euch eine Grillrostwanne und lasst der Grillrost gemeinsam mit 60g Natron und 1 Liter Wasser einwirken.

Fazit

Natron ist nicht geeignet um starke Verschmutzungen zu beseitigen, hier sollte man lieber auf die Reiniger zurück greifen. Natron ist jedoch sehr gut geeignet um der Grillrost wieder in neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Nachdem die Groben Verschmutzungen beseitigt sind, kann das Natron der Grillrost „fein polieren“.